Initiatoren

Einen Antrieb finden

Die Initiatoren EuPD Research Sustainable Management und das Handelsblatt verfolgen mit der Initiative das Ziel, deutsche Unternehmen mit Hilfe des Talentmanagement Awards dazu zu motivieren, sich aktiver mit dem eigenen Personalmanagement auseinanderzusetzen.

EuPD Research

EuPD Research Sustainable Management ist führender Anbieter für die Analyse, Auditierung und Modellierung nachhaltiger Betrieblicher Managementsysteme. Einen Schwerpunkt bilden die Themenbereiche Gesundheitsmanagement und Bildungs- sowie Talentmanagement. Die Kooperation mit einem einzigartigen Netzwerk aus Fachexperten, Wissenschaft und Medien macht es möglich, neue Themen fundiert zu identifizieren, nachhaltige Managementsysteme zu analysieren, zu auditieren und zu implementieren. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Praxisvalidierung. EuPD Research  identifiziert erfolgskritische Faktoren und verbindet so wissenschaftlichen Anspruch mit der notwendigen Funktionalität.

Ein erfolgreiches Beispiel hierfür ist der » Corporate Health Award, der bereits seit 2008 Deutschlands gesündeste Unternehmen für ihr betriebliches Gesundheitsmanagement auszeichnet.

Unser Fokus

Erforschung nachhaltiger Wachstumsstrategien und Schaffung nachhaltiger betrieblicher Managementsysteme.

Unsere Mission
  • Unternehmen wettbewerbsfähig halten.
  • Optimale Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten schaffen.
  • Die Beschäftigten ins Zentrum der Unternehmensstrategie stellen sowie gesund und motiviert halten.
Unsere Vision

Eine ökonomisch, ökologisch und sozial ausgewogene Welt, in der Nachhaltigkeit, Verantwortung und Geschäftserfolg Hand in Hand gehen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eupd-research.com.

Das Handelsblatt

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache und steht für hohe Aktualität, Verlässlichkeit, Substanz und Objektivität. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter sorgen rund um den Globus für eine umfassende und fundierte Berichterstattung. Mit mehr als 70 In- und Auslandskorrespondenten auf allen Kontinenten verfügt das Handelsblatt über eines der größten Korrespondentennetzwerke der deutschen Medien und zählt im Tageszeitungsvergleich bei den Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre: Laut „Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung“ (LAE) 2017 werden börsentäglich mehr als 299.000 Entscheider erreicht.

Unter www.handelsblatt.com berichtet das Handelsblatt rund die Uhr aus den relevanten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt und erreicht monatlich bis zu 22 Millionen Visits und rund 100 Millionen Page Impressions. Damit ist Handelsblatt Online das führende Wirtschaftsportal in Deutschland und wurde bereits drei Mal in Folge von den Leserinnen und Lesern zur beliebtesten Website des Jahres gewählt. Zudem werden die Entscheider über iPad- und Mobil-Applikationen sowie digitale Newsletter, wie beispielsweise Morning Briefing, auf allen Kanälen mit aktuellen Nachrichten und Informationen versorgt. Auch international ist das Handelsblatt vertreten: Mit der englischsprachigen Handelsblatt Global Edition liefert es den weltweiten Leserinnen und Lesern eine tägliche Auswahl an Wirtschafts- und Finanzthemen, die über Deutschland und Europa hinaus relevant sind.

Darüber hinaus führt die Verlagsgruppe Handelsblatt jährlich mehr als 200 Veranstaltungen durch. Die Podiumsdiskussionen, Debatten und Interviews finden auf der Bühne zu aktuellen Themen statt, die inhaltlich sehr nah an den Kernthemen des Handelsblatts sind. Das ist Journalismus Live.